Working Labrador
Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen, müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken! Arthur Schopenhauer
© Working Labrador

Ace’s Blog 2017

Sonntag, 28.10.2017

Hallooooooooooo   Tagebuch   -   i   bin   a   do!!!!!!!   Also   das   ist   ja   ein   Traum,   der   Braune   zum nerven,   der   kuschelige   Schwarze   zum   nerven   und   kuscheln.   Das   große   Schwarze   -   wird   von allen   Pony   genannt   -   mag   ich   nicht.   Dem   hau   ich   immer   eine   am   Kopf,   wenn   er   blöd   ist,   okay ich   mach   das   nicht   nur   bei   ihm   *grins*   Herrli   -   MEINS,   Frauli   -   MEINS,   Haus   -   MEINS,   Couch   - MEINS,   Bett   -   war   meins   (ja   ich   hatte   Mitleid   mit Herrli   und   Frauli   und   jetzt   schlaf   ich   halt   auf der   Couch,   sodass   die   Beiden   auch   mal   wieder   Platz   haben).   Naja   auf   jeden   Fall,   ALLES MEINS!   MEINS   MEINS   MEINS   Ich   gehe   jeden   Tag   mit   Frauli   ins   Büro   und   bin   sehr,   sehr   brav (sagt   Frauli).   Ja   was   soll   ich   dort   denn   auch   machen,   ja   okay   mit   dem   Speckl   spielen,   aber   am Liebsten   bring   ich   jedem   eine   Decke!   Es   ist   aber   auch   oft   kalt   in   dem   Büro,   außerdem   wenn ich   mich   wo   hinlege,   möchte   ich   weich   liegen.   Somit   kommt   die   Decke   überall   hin   mit   -   und   da ich   gerne   sehr   weich   liege,   gehört   die   Decke   vom   Speckl   auch   mir   -   MEINS!   Hier   ein   paar Fotos von meinem anstrengenden Tag… Ja,   da   siehst   du   es   -   ich   muss   Frauli   ständig   kontrollieren   und   beobachten!   Weisst   du   wie mühsam   das   ist?   Ich   bin   immer   vollkommen   fertig,   wenn   wir   nach   Hause   kommen!   Und   da   ich morgen wieder einen Tag im Büro vor mir habe, gehe ich jetzt schlafen! Gute Nacht Tagebuch! Dein Ace

Samstag, 08.07.2017

Tagebuch   es   tut   mir   leid,   ich   komme   einfach   nicht   dazu   dir   zu   schreiben!   Den   ganzen   Tag habe   ich   zu   tun....   In   der   Früh   geht   es   mit   Frauli   ins   Büro,   dann   erst   am   späten   Nachmittag nach   Hause. Am   Samstag   steht   Training   am   Programm,   am   Sonntag   auch   -   du   siehst,   ich   bin ein   gestresster   Welpe!   Bei   Frauli   im   Büro   gibt   es   immer   viel   zu   tun   -   in   der   Früh,   wenn   ich   aus dem Auto   aussteige,   muss   ich   einmal Alle   begrüßen.   Wenn   ich   aussteige   schau   ich   mal   in   die Runde   und   schau   jeden   erwartungsvoll   an,   dann   kommt   natürlich   jeder   und   sagt   Guten Morgen   -   ja   so   gehört   sich   das   ja   auch!   Dann   geht   es   weiter   und   ich   muss   in   ein   Kastel einsteigen,   wo   ich   eine   Runde   geh   und   dann   geh   ich   wieder   raus   -   Frauli   nennt   das   Aufzug. Manchmal   geh   ich   meine   Runde   zu   schnell,   dann   muss   ich   mit   dem   Rausgehen   noch   ein Wenig   warten.   Dann   muss   ich   im   Büro   einmal   den   Bacon   begrüßen   -   ausgiebigst!!   Naja, entschuldige   -   wir   haben   uns   zumindest   15   Stunden   nicht   gesehen,   da   hat   man   sich   Einiges zu   erzählen.   Dann   gehe   ich   in   meine   Box   und   mach   ein   Nickerchen   -   nach   dem   ganzen Begrüßen   muss   das   sein,   sagt   Frauli.   Mittags   gibt   es   dann   eine   kurze   Spieleinheit   und   dann gibt   es   -    JUHU   -   Essen   :-)   Bis   ich   dann   meinen   Mittagsschlaf   beendet   habe,   geht   es   schon wieder   nach   Hause.   Dort   geht   es   mit   den   Großen   weiter   -   besonders   den   Braunen   find   ich lustig.   Den   kann   man   an   den   Ohren,   an   den   Lefzen   und   am   Hals   ziehen!   Der   Nash   mag   das nicht   immer,   aber   der   kann   auch   lustig   sein   -   der   Braune   ist   halt   immer   lustig!!!   Und   wenn   ich nicht   im   Büro   alle   Herzen   zum   schmelzen   bringe   oder   zu   Hause   das   Rudel   auf   Trab   halt,   bin ich   mit   Herrli   im   Revier!   Auf   den   Hierpfiff   hör   ich   schon   ganz   toll   und   sitzen   bleiben   kann   ich auch   schon.   An   der   Leine   gehen,   geht   auch   schon   ganz   gut.   Naja   ich   bin   ja   auch   toll   -   nicht wahr...   Das   zeige   ich   jeden   Tag   und   allen   Menschen/Hunden   in   meiner   Umgebung.   Frauli meint,   ich   bin   ein   Terrorist,   aber   das   ist   eine   Lüge   -   was   kann   denn   ich   für   meine   Schönheit und mein tolles Benehmen? Pfffff.... Na gut Tagebuch, ich schau mal, ob der Braune schon schlafen tut! Bis bald dein Ace!

Freitag, 26.05.2017

MEIN   Garten,   MEIN   Haus,   alles   MEINS!!!   Tagebuch,   ich   hab   mich   schon   eingelebt.   Es   ist soooo   toll,   die    Großen   -   insbesondere   den   Nash   -   kann   ich   den   ganzen   Tag   nerven   und   den Braunen   hab   ich   auch   schon   weich   geklopft   :-)   Herrli   hat   mir   schon   das   Trainingsrevier gezeigt   und   es   ist   soooo   schön.   Er   war   ganz   stolz   auf   mich,   weil   ich   brav   gekommen   bin   auf sein   Rufen   und   auch   brav   neben   ihm   an   der   Leine   gegangen   bin   *stolzbin*   Brust   raus   -   Bauch rein   ist   mein   Motto   und   los   geht’s! Ab   nächster   Woche   fahr   ich   jeden   Tag   mit   Frauli   ins   Büro   - na   ich   bin   gespannt!   Da   gibt   es   sicher   ganz   viele   Leute   zum   nerven   und   weil   ich   noch   so   klein bin,   finden   mich   sicher   alle   süss   *hihihi*   Ich   freu   mich   schon   -   ob   Frauli   auch   so   begeistert ist!? Tagebuch,   ich   schlaf   jetzt   schon   ganz   brav   in   meiner   Box   und   wenn   ich   meine   Ruhe   haben mag,    geh    ich    auch    rein.    Dann    kuschel    ich    mit    meinen    Stofftieren    und    beobachte    das Geschehen.   Jetzt   bin   ich   müde   -   es   ist   ja   schon   fast   Mitternacht   und   Herrli   sagt,   ich   darf   nicht so lang aufbleiben, weil morgen Training ist. Gute Nacht Tagebuch! Dein Ace

Sonntag, 14.05.2017

Also   der   Onkel   Nash   -   das   ist   einer   von   meinen   neuen   Brüdern   -   hat   mir   erklärt,   wie   das   hier funktioniert.   Ich    hab   aber   das   Frauli      überreden   können,   dass   ich   ihr   den   Text   ansage   und   sie schreibt *haha* So,   da   bin   ich!   Tagebuch   -   so   heisst   du   ja,   oder?   Ich   heisse Ace   -   so   sagen   zumindest   alle   zu mir   und   ich   hab   gesehen,   dass   diese   drei   Buchstaben   auf   der   grünen   Mappe   stehen,   die Herrli   bekommen   hat,   als   er   mich   davon   getragen   hat   von   meinen   Geschwistern!   Was   soll   ich sagen,   ich   wohne   jetzt   in   einem   schönen   Haus   mit   einem   großen   Garten   -   hätte   schlimmer sein   können.   Als   ich   angekommen   bin,   hab   ich   mir   einmal   den   Garten   (das   ist   laut   Herrli   die große   grüne   Fläche   vor   der   Tür)   angesehen   und   dann   kam   plötzlich   ein   großer   schwarzer Hund   -   puh   hab   ich   mich   erschreckt.   Herrli   hat   sich   auf   den   Boden   gesetzt   und   ich   hab   mir das   dann   einmal   von   seinem   Schoß   aus   angesehen.   Weil   nämlich   -   dann   kam   noch   ein großer   brauner   Hund.   Das   war   es   aber   noch   nicht   Tagebuch   -   noch   ein   Schwarzer   und   noch ein   Schwarzer.   Zuerst   hab   ich   ja   geglaubt,   dass   das   immer   der   Selbe   ist   oder   dass   ich   doppelt sehe,   aber   nein   nein   -   da   sind   viele   andere   Hunde! Also   der   Älteste   -   Herrli   meinte,   dass   das (nach   ihm)   der   Chef   ist   -   ist   der   Robin.   Der   dürfte   sich   aber   mit   Herrli   nicht   so   verstehen, zumindest   war   er   ziemlich   abweisend   und   das   Herrli   hat   ihn   nicht   mal   streicheln   dürfen   -   wird bei   mir   nie   passieren.   Dann   kommt   der   Braune   -   der   heisst   Quentin   und   ich   glaub,   der   mag mich nicht. Er knurrt   immer,   wenn   ich   näher   komme.   Aber   ich   wäre   so   gern   sein   Freund,   ich   probier   jetzt immer   ganz    langsam   zu   ihm   zu   gehen   und   dann   schau   ich   ihn   lieb   an   und   leg   meinen   Kopf auf   seine   große   braune   Pfote.   Der   Nächste   ist   der   Nash,   der   ist   super!   Ur   lustig   und   schaut immer   auf   mich.   Zuletzt   kommt   der   Jam   -   warum   der   der   Kleinste   ist,   verstehe   ich   zwar   nicht, weil   -   Tagebuch   -   ich   muss   meinen   Kopf   gaaaaaaanz   hoch   heben,   dass   ich   seine   Nase   seh   - aber   okay.   Der   Jam   ist   auf   jeden   Fall   seltsam   -   der   ignoriert   mich   komplett.   Aber   der   ist   mir eigentlich   auch   egal   -   wichtig   ist   mir   der   Braune!   Der   ist   so   groß   und   kuschelig,   den   mag   ich als   Mama   haben.   Ich   werde   ihm   einfach   den   ganzen Tag   zeigen,   wie   lieb   und   brav   ich   bin   und dann   wird   das   sicher   klappen!   Als   ich   ihn   heute   in   die   Rute   gebissen   habe,   war   er   nicht   so begeistert,   aber   sie   hat   so   toll   und   lustig   gewackelt,   die   musste   ich   einfach   fangen!   Vorhin   gab es   Abendessen    und    dann    hab    ich    in    meiner    Box    -    die    ist    übrigens    ur    kuschelig    -    ein Rinderstangerl gegessen.  Jetzt bin ich satt und werd schlafen gehen. Tagebuch, ich meld mich wieder! Bis bald dein Ace
Working Labrador
Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen, müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken! Arthur Schopenhauer
© Working Labrador

Ace’s Blog 2017

Sonntag, 28.10.2017

Hallooooooooooo   Tagebuch   -   i   bin   a   do!!!!!!!   Also   das   ist ja   ein   Traum,   der   Braune   zum   nerven,   der   kuschelige Schwarze     zum     nerven     und     kuscheln.     Das     große Schwarze   -   wird   von   allen   Pony   genannt   -   mag   ich   nicht. Dem   hau   ich   immer   eine   am   Kopf,   wenn   er   blöd   ist,   okay ic h   mach   das   nicht   nur   bei   ihm   *grins*   Herrli   -   MEINS, Frauli   -   MEINS,   Haus   -   MEINS,   Couch   -   MEINS,   Bett   - war   meins   (ja   ich   hatte   Mitleid   mit   Herrli   und   Frauli   und jetzt   schlaf   ich   halt   auf   der   Couch,   sodass   die   Beiden auch    mal    wieder    Platz    haben).    Naja    auf    jeden    Fall, ALLES   MEINS!   MEINS   MEINS   MEINS   Ich   gehe   jeden Tag   mit   Frauli   ins   Büro   und   bin   sehr,   sehr   brav   (sagt Frauli).   Ja   was   soll   ich   dort   denn   auch   machen,   ja   okay mit    dem    Speckl    spielen,    aber    am    Liebsten    bring    ich jedem   eine    Decke!   Es   ist   aber   auch   oft   kalt   in   dem   Büro, außerdem   wenn   ich   mich   wo   hinlege,   möchte   ich   weich liegen.   Somit   kommt   die   Decke   überall   hin   mit   -   und   da ich   gerne   sehr   weich   liege,   gehört   die   Decke   vom   Speckl auch    mir    -    MEINS!    Hier    ein    paar    Fotos    von    meinem anstrengenden Tag… Ja,   da   siehst   du   es   -   ich   muss   Frauli   ständig   kontrollieren und   beobachten!   Weisst   du   wie   mühsam   das   ist?   Ich   bin immer     vollkommen     fertig,     wenn     wir     nach     Hause kommen!   Und   da   ich   morgen   wieder   einen   Tag   im   Büro vor mir habe, gehe ich jetzt schlafen! Gute Nacht Tagebuch! Dein Ace

Samstag, 08.07.2017

Tagebuch   es   tut   mir   leid,   ich   komme   einfach   nicht   dazu dir   zu   schreiben!   Den   ganzen   Tag   habe   ich   zu   tun....   In der    Früh    geht    es    mit    Frauli    ins    Büro,    dann    erst    am späten    Nachmittag    nach    Hause.    Am    Samstag    steht Training   am   Programm,   am   Sonntag   auch   -   du   siehst, ich   bin   ein   gestresster   Welpe!   Bei   Frauli   im   Büro   gibt   es immer   viel   zu   tun   -   in   der   Früh,   wenn   ich   aus   dem   Auto aussteige,    muss    ich    einmal   Alle    begrüßen.    Wenn    ich aussteige   schau   ich   mal   in   die   Runde   und   schau   jeden erwartungsvoll   an,   dann   kommt   natürlich   jeder   und   sagt Guten   Morgen   -   ja   so   gehört   sich   das   ja   auch!   Dann   geht es   weiter   und   ich   muss   in   ein   Kastel   einsteigen,   wo   ich eine   Runde   geh   und   dann   geh   ich   wieder   raus   -   Frauli nennt   das   Aufzug.   Manchmal   geh   ich   meine   Runde   zu schnell,   dann   muss   ich   mit   dem   Rausgehen   noch   ein Wenig    warten.    Dann    muss    ich    im    Büro    einmal    den Bacon   begrüßen   -   ausgiebigst!!   Naja,   entschuldige   -   wir haben   uns   zumindest   15   Stunden   nicht   gesehen,   da   hat man   sich   Einiges   zu   erzählen.   Dann   gehe   ich   in   meine Box    und    mach    ein    Nickerchen    -    nach    dem    ganzen Begrüßen   muss   das   sein,   sagt   Frauli.   Mittags   gibt   es dann   eine   kurze   Spieleinheit   und   dann   gibt   es   -   JUHU   - Essen   :-)   Bis   ich   dann   meinen   Mittagsschlaf   beendet habe,   geht   es   schon   wieder   nach   Hause.   Dort   geht   es mit   den   Großen   weiter   -   besonders   den   Braunen   find   ich lustig.   Den   kann   man   an   den   Ohren,   an   den   Lefzen   und am   Hals   ziehen!   Der   Nash   mag   das   nicht   immer,   aber der   kann   auch   lustig   sein   -   der   Braune   ist   halt   immer lustig!!!   Und   wenn   ich   nicht   im   Büro   alle   Herzen   zum schmelzen   bringe   oder   zu   Hause   das   Rudel   auf   Trab halt,   bin   ich   mit   Herrli   im   Revier! Auf   den   Hierpfiff   hör   ich schon   ganz   toll   und   sitzen   bleiben   kann   ich   auch   schon. An   der   Leine   gehen,   geht   auch   schon   ganz   gut.   Naja   ich bin   ja   auch   toll   -   nicht   wahr...   Das   zeige   ich   jeden   Tag und    allen    Menschen/Hunden    in    meiner    Umgebung. Frauli   meint,   ich   bin   ein Terrorist,   aber   das   ist   eine   Lüge   - was   kann   denn   ich   für   meine   Schönheit   und   mein   tolles Benehmen? Pfffff.... Na   gut   Tagebuch,   ich   schau   mal,   ob   der   Braune   schon schlafen tut! Bis bald dein Ace!

Freitag, 26.05.2017

MEIN   Garten,   MEIN   Haus,   alles   MEINS!!!   Tagebuch,   ich hab   mich   schon   eingelebt.   Es   ist   soooo   toll,   die   Großen   - insbesondere    den    Nash    -    kann    ich    den    ganzen    Tag nerven    und    den    Braunen    hab    ich    auch    sch on    weich geklopft    :-)    Herrli    hat    mir    schon    das    Trainingsrevier gezeigt   und   es   ist   soooo   schön.   Er   war   ganz   stolz   auf mich,   weil   ich   brav   gekommen   bin   auf   sein   Rufen   und auch    brav    neben    ihm    an    der    Leine    gegangen    bin   *stolzbin*   Brust   raus   -   Bauch   rein   ist   mein   Motto   und   los geht’s!   Ab   nächster   Woche   fahr   ich   jeden   Tag   mit   Frauli ins   Büro   -   na   ich   bin   gespannt!   Da   gibt   es   sicher   ganz viele   Leute   zum   nerven   und   weil   ich   noch   so   klein   bin, finden   mich   sicher   alle   süss   *hihihi*   Ich   freu   mich   schon   - ob Frauli auch so begeistert ist!? Tagebuch,   ich   schlaf   jetzt   schon   ganz   brav   in   meiner   Box und   wenn   ich   meine   Ruhe   haben   mag,   geh   ich   auch rein.    Dann    kuschel    ich    mit    meinen    Stofftieren    und beobachte   das   Geschehen.   Jetzt   bin   ich   müde   -   es   ist   ja schon   fast   Mitternacht   und   Herrli   sagt,   ich   darf   nicht   so lang aufbleiben, weil morgen Training ist. Gute Nacht Tagebuch! Dein Ace

Sonntag, 14.05.2017

Also   der   Onkel   Nash   -   das   ist   einer   von   meinen   neuen Brüdern   -   hat   mir   erklärt,   wie   das   hier   funktioniert.   Ich hab   aber   das   Frauli      überreden   können,   dass   ich   ihr   den Text ansage und sie schreibt *haha* So,   da   bin   ich!   Tagebuch   -   so   heisst   du   ja,   oder?   Ich heisse Ace   -   so   sagen   zumindest   alle   zu   mir   und   ich   hab gesehen,   dass   diese   drei   Buchstaben   auf   der   grünen Mappe   stehen,   die   Herrli   bekommen   hat,   als   er   mich davon   getragen   hat   von   meinen   Geschwistern!   Was   soll ich   sagen,   ich   wohne   jetzt   in   einem   schönen   Haus   mit einem   großen   Garten   -   hätte   schlimmer   sein   können. Als ich   angekommen   bin,   hab   ich   mir   einmal   den   Garten (das   ist   laut   Herrli   die   große   grüne   Fläche   vor   der   Tür) angesehen   und   dann   kam   plötzlich   ein   großer   schwarzer Hund   -   puh   hab   ich   mich   erschreckt.   Herrli   hat   sich   auf den   Boden   gesetzt   und   ich   hab   mir   das   dann   einmal   von seinem   Schoß   aus   angesehen.   Weil   nämlich   -   dann   kam noch   ein   großer   brauner   Hund.   Das   war   es   aber   noch nicht    Tagebuch    -    noch    ein    Schwarzer    und    noch    ein Schwarzer.   Zuerst   hab   ich   ja   geglaubt,   dass   das   immer der   Selbe   ist   oder   dass   ich   doppelt   sehe,   aber   nein   nein -   da   sind   viele   andere   Hunde!   Also   der   Älteste   -   Herrli meinte,   dass   das   (nach   ihm)   der   Chef   ist   -   ist   der   Robin. Der    dürfte    sich     aber    mit    Herrli    nicht    so    verstehen, zumindest   war   er   ziemlich   abweisend   und   das   Herrli   hat ihn    nicht    mal    streicheln    dürfen    -    wird    bei    mir    nie passieren.   Dann   kommt   der   Braune   -   der   heisst   Quentin und ich glaub, der mag mich nicht. Er knurrt   immer,   wenn   ich   näher   komme.   Aber   ich   wäre   so gern   sein   Freund,   ich   probier   jetzt   immer   ganz   langsam zu   ihm   zu   gehen   und   dann   schau   ich   ihn   lieb   an   und   leg meinen   Kopf   auf   seine   große   braune   Pfote.   Der   Nächste ist   der   Nash,   der   ist   super!   Ur   lustig   und   schaut   immer auf    mich.    Zuletzt    kommt    der    Jam    -    warum    der    der Kleinste   ist,   verstehe   ich   zwar   nicht,   weil   -   Tagebuch   - ich   muss   meinen   Kopf   gaaaaaaanz   hoch   heben,   dass ich   seine   Nase   seh   -   aber   okay.   Der   Jam   ist   auf   jeden Fall   seltsam   -   der   ignoriert   mich   komplett.   Aber   der   ist mir   eigentlich   auch    egal   -   wichtig   ist   mir   der   Braune!   Der ist   so   groß   und   kuschelig,   den   mag   ich   als   Mama   haben. Ich   werde   ihm   einfach   den   ganzen   Tag   zeigen,   wie   lieb und   brav   ich   bin   und   dann   wird   das   sicher   klappen!   Als ich   ihn   heute   in   die   Rute   gebissen   habe,   war   er   nicht   so begeistert,   aber   sie   hat   so   toll   und   lustig   gewackelt,   die musste   ich   einfach   fangen!   Vorhin   gab   es   Abendessen und   dann   hab   ich   in   meiner   Box   -   die   ist   übrigens   ur kuschelig   -   ein   Rinderstangerl   gegessen.      Jetzt   bin   ich satt und werd schlafen gehen. Tagebuch, ich meld mich wieder! Bis bald dein Ace