Working Labrador
Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen, müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken! Arthur Schopenhauer
© Working Labrador

Blog 2015

Mittwoch, 02.12.2015

Wir   und   die   Burschen   haben   ein   erfolgreiches   Jagdwochenende   hinter   uns.   Samstag   ging   es mit   Nash   und   Robin   zu   einer   Treibjagd.   Jam   durfte   zu   Hause   bleiben,   da   Martina   das   erste Mal   mit   Flinte   unterwegs   war   und   er   sich   außerdem   für   Sonntag   ausruhen   musste.   Ergebnis am    Samstag:    4    Feldhasen,    wobei    Einer    von    Martina    erlegt    wurde    und    somit    auch    ihr Jungjägerdasein   vorbei   ist   ;-)   Robin   hat   wie   gewohnt   souverän   gearbeitet   und   auch   Nash   hat sich   von   seiner   besten   Seite   gezeigt   -   keine   Scheu   bei   krank   geschossenen   Hasen   und   brav ohne   Leine   unterwegs.   Danke   an   Kerstin   und   Benita   fürs   Hundesitten   von   Quentin   und   Jam   - die    Buben    freuen    sich    auf    eine    Wiederholung!   Am    Sonntag    ging    es    zu    einer    größeren Treibjagd,   wo   Robin   und   Jam   hauptsächlich   am   Stöbern   waren.   Jam   hat   seine Aufgabe   super gemeistert   und   hat   für   sein   Gehorsam   viel   Lob   eingeheimst.   Robin   ging   -   wie   gewohnt   -   mit dem    Kopf    durch    die    Wand    und    am   Abend    durften    wir    einige    kleine    Wunden    versorgen. Souverän   hat   der   Große   gezeigt,   dass   auch   Labis   Jagdhunde   sind   und   wiederum   für   viele große Augen gesorgt.

Samstag, 03.10.2015

Die   erste   Jagd   im   heurigen   Jahr   durften   wir   am   heutigen   Tag   in   Zwölfaxing   miterleben. Gottfried   hatte   seine   Premiere   mit   Hund   und   Flinte   -   das   Jungjägerdasein   hat   mit   dem   ersten erlegten   Hasen   geendet   und   der   Schlag   zum   Jäger   erfolgte!   Am   Vormittag   führte   Gottfried Nash   und   Martina   durfte   Gottfried’s   “Alten”   Robin   führen   -   es   war   ein   besonderes   Erlebnis einen   ausgebildeten   Jagdhund   zu   führen!   Nash   apportierte   brav   einen   Hasen,   als   auch   einen Fasan     und     war     während     der     Fußarbeit     so     gut     wie     unsichtbar     -     Gottfried     musste zwischendurch   prüfen,   ob   er   eh   noch   da   ist   ;-)   Am   Nachmittag   wurde   Robin   wieder   von Gottfried   geführt   und   Martina   führte   ihren   “kleinen”   Jam.   Der   Kleine   war   diesmal   bereits souveräner   und   begann   nach   kurzer   Eingewöhnungszeit   bereits   mit   kurzen   Stöbern.   Jam   ging brav   an   der   Leine   und   apportierte   seinen   zweiten   warmen   Hasen   ohne   Zögern!   Wir   waren äußerst zufrieden mit unseren Burschen und freuen uns schon auf eine Wiederholung!
Working Labrador
Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen, müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken! Arthur Schopenhauer
© Working Labrador

Blog 2015

Mittwoch, 02.12.2015

Wir     und     die     Burschen     haben     ein     erfolgreiches Jagdwochenende   hinter   uns.   Samstag   ging   es   mit   Nash und    Robin    zu    einer    Treibjagd.    Jam    durfte    zu    Hause bleiben,   da   Martina   das   erste   Mal   mit   Flinte   unterwegs war    und    er    sich    außerdem    für    Sonntag    ausruhen musste.    Ergebnis    am    Samstag:    4    Feldhasen,    wobei Einer    von    Martina    erlegt    wurde    und    somit    auch    ihr Jungjägerdasein    vorbei    ist    ;-)    Robin    hat    wie    gewohnt souverän   gearbeitet   und   auch   Nash   hat   sich   von   seiner besten     Seite     gezeigt     -     keine     Scheu     bei     krank geschossenen   Hasen   und   brav   ohne   Leine   unterwegs. Danke    an    Kerstin    und    Benita    fürs    Hundesitten    von Quentin    und    Jam    -    die    Buben    freuen    sich    auf    eine Wiederholung!   Am   Sonntag   ging   es   zu   einer   größeren Treibjagd,   wo   Robin   und   Jam   hauptsächlich   am   Stöbern waren.   Jam   hat   seine Aufgabe   super   gemeistert   und   hat für   sein   Gehorsam   viel   Lob   eingeheimst.   Robin   ging   - wie   gewohnt   -   mit   dem   Kopf   durch   die   Wand   und   am Abend    durften    wir    einige    kleine    Wunden    versorgen. Souverän    hat    der    Große    gezeigt,    dass    auch    Labis Jagdhunde   sind   und   wiederum   für   viele   große   Augen gesorgt.

Samstag, 03.10.2015

Die   erste   Jagd   im   heurigen   Jahr   durften   wir   am   heutigen Tag    in    Zwölfaxing    miterleben.    Gottfried    hatte    seine Premiere   mit   Hund   und   Flinte   -   das   Jungjägerdasein   hat mit   dem   ersten   erlegten   Hasen   geendet   und   der   Schlag zum   Jäger   erfolgte!   Am   Vormittag   führte   Gottfried   Nash und   Martina   durfte   Gottfried’s   “Alten”   Robin   führen   -   es war     ein     besonderes     Erlebnis     einen     ausgebildeten Jagdhund   zu   führen!   Nash   apportierte   brav   einen   Hasen, als   auch   einen   Fasan   und   war   während   der   Fußarbeit   so gut    wie    unsichtbar    -    Gottfried    musste    zwischendurch prüfen,   ob   er   eh   noch   da   ist   ;-)   Am   Nachmittag   wurde Robin   wieder   von   Gottfried   geführt   und   Martina   führte ihren    “kleinen”    Jam.    Der    Kleine    war    diesmal    bereits souveräner   und   begann   nach   kurzer   Eingewöhnungszeit bereits   mit   kurzen   Stöbern.   Jam   ging   brav   an   der   Leine und    apportierte    seinen    zweiten    warmen    Hasen    ohne Zögern!     Wir     waren     äußerst     zufrieden     mit     unseren Burschen und freuen uns schon auf eine Wiederholung!