Working Labrador
Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen, müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken! Arthur Schopenhauer
© Working Labrador

Blog 2017

Sonntag, 15.10.2017

Lange   haben   wir   nichts   von   uns   hören   lassen,   viel   hat   sich   in   den   letzten   Wochen/Monaten getan.    Fangen    wir    mit    unserem    Tagestraining    vom    27.    August    an...    Wir    hatten    einen wahnsinnig   schönen   Tag   mit   unserer   Traininsgruppe.   Tolles   Wetter   und   ein   leckeres   Essen haben    den    Tag    abgerundet.    Besonders    freuten    wir    uns,    dass    wir    alle    Geschwister    von unserem   kleinen   Ace   begrüßen   durften.   Mittlerweile   ist   auch   unsere   Baustelle   fortgeschritten und   es   geht   rund   -   die   Burschen   nehmen   das   recht   gelassen   und   ertragen   das   Gehämmere und   Gepumpere   rund   um   sie   herum.   Mit   den   Arbeitern   haben   sie   sich   ebenfalls   bereits angefreundet    :-)    Unser    Zeitplan    wurde    zwar    etwas    durcheinander    gewürfelt,    aber    Mitte November   sollte Alles   erledigt   sein.   Eine   nicht   so   gute   oder   vielleicht   jetzt   gute   Nachricht   gibt es   auch.   Nachdem   bei   unserem   Ältesten   Robin   ein   Hodentumor   festgestellt   wurde,   haben   wir uns   zur   Kastration   entschlossen.   Die   OP   ist   gut   verlaufen   und   es   dürfte   auch   der   Tumor   zur Gänze   entfernt   worden   sein.   Gestreut   hatte   der   Tumor   glücklickerweise   noch   nicht   und   Robin genießt   unsere   100%ige   Aufmerksamkeit.   Natürlich   ist   uns   klar,   dass   unsere   Begleiter   nicht ewig   bei   uns   sind,   aber   erst   in   solchen   Momenten   wird   es   einem   so   richtig   bewusst   und   wir sind unendlich glücklich, dass es so “glimpflich” ausgegangen ist.

Donnerstag, 15.06.2017

Heute   durften   wir   bei   der   LG   Burgenland   die   weiße   Fahne   hissen   -   unsere   Trainingsgruppe hat   geschlossen   die   RBP1   bzw.   RBP3   bestanden   und   wir   sind   superstolz!   Die   genauen Ergebnisse     findet     ihr     auf     unserer     Facebookseite     und     entsprechende     Fotos     in     der Trainingsgalerie   :-)   Robins   Sohn   hat   bei   der   RBP3   mit   91/100   Punkten   und   einem   “Sehr   gut” ein   tolles   Ergebnis   eingeheimst,   sein   Bruder   Trade   hat   ihn   mit   97/100   Punkten   und   einem “Vorzüglich”   überholt   und   Robin   ist   superstolz   auf   seine   Söhne   :-)   Freitag,   26.05.2017 Ace   hat sich   in   den   letzten   1   1/2   Wochen   gut   eingelebt   und   wächst   bereits   ins   Rudel.   Er   hat   bereits brav   seine   Box   angenommen   und   sie   als   Ruheplatz   akzeptiert.   Des   Weiteren   ging   es   bereits 2x   mit   Herrli   ins   Trainingsrevier.   Bindungsübungen,   sowie   kurzes   Fußgehen   standen   am Programm   und   der   kleine   Mann   hat   sich   dabei   von   seiner   besten   Seite   gezeigt.   Der   Zwerg   hat es   aber   auch   faustdick   hinter   den   Ohren   und   Gottfried   wird   mit   ihm   sicher   seinen   Spaß   haben ;-)   Die   Beiden   wachsen   bereits   zusammen   und   Ace   weicht   nicht   von   Gottfrieds   Seite.   Dies führt   teilweise   natürlich   zu   kleinen   Eifersuchtssituationen   von   Robin   und   Nash,   welche   jedoch auch   schon   weniger   werden.   Alles   in   Allem   wurden   wir   in   den   letzten   Tagen   in   unserer Entscheidung bestätigt und es geht munter weiter im Working-Labrador-Rudel!

Sonntag, 14.05.2017

Es   kommt   anders,   als   man   denkt/unverhofft   kommt   oft...   Heute   ist   Elderwood   Ace   in’the   hole bei   uns   eingezogen.   Dieser   Wurf   ist   Gottfried   bereits   vor   einigen   Wochen   ins Auge   gestochen und    nach    langem    Überlegen    und    argumentieren    seitens    Martina,    ist    die    Entscheidung gefallen.   Jetzt   ist   er   da   und   wir   sind   überglücklich.   Er   gliedert   sich   bereits   gut   in   unser Bubenrudel    ein    und    die    Burschen    fangen    an    aufzutauen.    Besonders    Nash    hat    -    wie angenommen   -   den   Kleinen   adoptiert   und   betreut   ihn   liebevoll.   Überrascht   hat   uns   Quentin, da   der   Braune   diesmal   eher   zurückhaltend   ist   und   dem   Kleinen   aus   dem   Weg   geht.   Dieses Verhalten   passt   eigentlich   so   gar   nicht   zu   ihm,   da   er   und   Nash   sich   bei   Welpen   normalerweise um    die    Betreuung    streiten,    aber    ja.    Vielleicht    probiert    der    Braune    es    nun    doch    mit Souveränität   und   zeigt   dem   Kleinen,   dass   er   der   Ältere   ist. Ace   ist   von   Quentin   jedoch   so   sehr eingenommen,   dass   er   ständig   seine   Nähe   sucht   -   dies   sehr   vorsichtig   und   respektvoll,   also wir   gehen   davon   aus,   dass   es   mit   den   Beiden   sicherlich   auch   bald   klappen   wird.   Robin   und sein    Sohnemann    haben    sich    -    ebenfalls    wie    angenommen    -    eher    zurück    gezogen    und ignorieren   den   Kleinen.   Man   sieht   jedoch   eindeutig,   dass Ace   bereits   ins   Rudel   aufgenommen wurde.   Willi   und   Trade   waren   heute   Nachmittag   zu   Besuch   und   als   Trade   den   Kleinen   zurecht gewiesen   hat,   waren   Jam   und   Quentin   sofort   zur   Stelle,   sind   dazwischen   gegangen   und haben   sich   vor   Ace   gestellt.   Wir   lieben   unsere   Bubenbande   für   ein   solches   Zusammenhalten und   es   bestätigt   uns   in   unserem   Tun! Ace   wird   künftig   von   Gottfried   geführt   und   soll,   wie   auch schon   Nash,   jagdlich   geführt   werden   -   dies   wird   bei   den   Eltern   sicherlich   nicht   schwierig werden und wir freuen uns auf einen weiteren verlässlichen Jagdpartner.
Working Labrador
Solange Menschen denken, dass Hunde nicht fühlen, müssen Hunde fühlen, dass Menschen nicht denken! Arthur Schopenhauer
© Working Labrador

Blog 2017

Sonntag, 15.10.2017

Lange   haben   wir   nichts   von   uns   hören   lassen,   viel   hat sich   in   den   letzten   Wochen/Monaten   getan.   Fangen   wir mit    unserem    Tagestraining    vom    27.     August    an...    Wir hatten    einen    wahnsinnig    schönen    Tag    mit    unserer Traininsgruppe.   Tolles   Wetter   und   ein   leckeres   Essen haben   den   Tag   abgerundet.   Besonders   freuten   wir   uns, dass    wir    alle    Geschwister    von    unserem    kleinen    Ace begrüßen   durften.   Mittlerweile   ist   auch   unsere   Baustelle fortgeschritten   und   es   geht   rund   -   die   Burschen   nehmen das   recht   gelassen   und   ertragen   das   Gehämmere   und Gepumpere   rund   um   sie   herum.   Mit   den Arbeitern   haben sie   sich   ebenfalls   bereits   angefreundet   :-)   Unser   Zeitplan wurde   zwar   etwas   durcheinander   gewürfelt,   aber   Mitte November   sollte   Alles   erledigt   sein.   Eine   nicht   so   gute oder     vielleicht     jetzt     gute     Nachricht     gibt     es     auch. Nachdem   bei   unserem   Ältesten   Robin   ein   Hodentumor festgestellt     wurde,     haben     wir     uns     zur     Kastration entschlossen.   Die   OP   ist   gut   verlaufen   und   es   dürfte auch    der    Tumor    zur    Gänze    entfernt    worden    sein. Gestreut    hatte    der   Tumor    glücklickerweise    noch    nicht und    Robin    genießt    unsere    100%ige    Aufmerksamkeit. Natürlich   ist   uns   klar,   dass   unsere   Begleiter   nicht   ewig bei   uns   sind,   aber   erst   in   solchen   Momenten   wird   es einem     so     richtig     bewusst     und     wir     sind     unendlich glücklich, dass es so “glimpflich” ausgegangen ist.

Donnerstag, 15.06.2017

Heute    durften    wir    bei    der    LG    Burgenland    die    weiße Fahne   hissen   -   unsere   Trainingsgruppe   hat   geschlossen die   RBP1   bzw.   RBP3   bestanden   und   wir   sind   superstolz! Die     genauen     Ergebnisse     findet      ihr     auf     unserer Facebookseite      und      entsprechende      Fotos      in      der Trainingsgalerie   :-)   Robins   Sohn   hat   bei   der   RBP3   mit 91/100   Punkten   und   einem   “Sehr   gut”   ein   tolles   Ergebnis eingeheimst,    sein    Bruder    Trade    hat    ihn    mit    97/100 Punkten   und   einem   “Vorzüglich”   überholt   und   Robin   ist superstolz   auf   seine   Söhne   :-)   Freitag,   26.05.2017   Ace hat   sich   in   den   letzten   1   1/2   Wochen   gut   eingelebt   und wächst   bereits   ins   Rudel.   Er   hat   bereits   brav   seine   Box angenommen    und    sie    als    Ruheplatz    akzeptiert.    Des Weiteren   ging   es   bereits   2x   mit   Herrli   ins   Trainingsrevier. Bindungsübungen,   sowie   kurzes   Fußgehen   standen   am Programm    und    der    kleine    Mann    hat    sich    dabei    von seiner   besten   Seite   gezeigt.   Der   Zwerg   hat   es   aber   auch faustdick   hinter   den   Ohren   und   Gottfried   wird   mit   ihm sicher    seinen    Spaß    haben    ;-)    Die    Beiden    wachsen bereits   zusammen   und   Ace   weicht   nicht   von   Gottfrieds Seite.      Dies      führt      teilweise      natürlich      zu      kleinen Eifersuchtssituationen    von    Robin    und    Nash,    welche jedoch    auch    schon    weniger    werden.    Alles    in    Allem wurden   wir   in   den   letzten Tagen   in   unserer   Entscheidung bestätigt     und     es     geht     munter     weiter     im     Working- Labrador-Rudel!

Sonntag, 14.05.2017

Es   kommt   anders,   als   man   denkt/unverhofft   kommt   oft... Heute   ist   Elderwood Ace   in’the   hole   bei   uns   eingezogen. Dieser   Wurf   ist   Gottfried   bereits   vor    einigen   Wochen   ins Auge    gestochen    und    nach    langem    Überlegen    und argumentieren    seitens    Martina,    ist    die    Entscheidung gefallen.   Jetzt   ist   er   da   und   wir   sind   überglücklich.   Er gliedert   sich   bereits   gut   in   unser   Bubenrudel   ein   und   die Burschen   fangen   an   aufzutauen.   Besonders   Nash   hat   - wie   angenommen   -   den   Kleinen   adoptiert   und   betreut   ihn liebevoll.   Überrascht   hat   uns   Quentin,   da   der   Braune diesmal    eher    zurückhaltend    ist    und    dem    Kleinen    aus dem   Weg   geht.   Dieses   Verhalten   passt   eigentlich   so   gar nicht     zu     ihm,     da     er     und     Nash     sich     bei     Welpen normalerweise    um    die    Betreuung    streiten,    aber    ja. Vielleicht     probiert     der     Braune     es     nun     doch     mit Souveränität   und   zeigt   dem   Kleinen,   dass   er   der   Ältere ist.   Ace   ist   von   Quentin   jedoch   so   sehr   eingenommen, dass   er   ständig   seine   Nähe   sucht   -   dies   sehr   vorsichtig und   respektvoll,   also   wir   gehen   davon   aus,   dass   es   mit den   Beiden   sicherlich   auch   bald   klappen   wird.   Robin   und sein      Sohnemann      haben      sich      -      ebenfalls      wie angenommen   -   eher   zurück   gezogen   und   ignorieren   den Kleinen.   Man   sieht   jedoch   eindeutig,   dass   Ace   bereits ins   Rudel   aufgenommen   wurde.   Willi   und   Trade   waren heute   Nachmittag   zu   Besuch   und   als   Trade   den   Kleinen zurecht   gewiesen   hat,   waren   Jam   und   Quentin   sofort   zur Stelle,   sind   dazwischen   gegangen   und   haben   sich   vor Ace    gestellt.    Wir    lieben    unsere    Bubenbande    für    ein solches     Zusammenhalten     und     es     bestätigt     uns     in unserem   Tun!   Ace   wird   künftig   von   Gottfried   geführt   und soll,   wie   auch   schon   Nash,   jagdlich   geführt   werden   -   dies wird   bei   den   Eltern   sicherlich   nicht   schwierig   werden   und wir     freuen     uns     auf     einen     weiteren     verlässlichen Jagdpartner.